Coca-Cola Aktie im Update: 16 % Umsatzwachstum, ein Fels in der Brandung

Im zweiten Quartal ist Coca-Cola erneut stark gewachsen. Die Markenstärke ist enorm. Trotz Preiserhöhungen von 12 Prozent ist das Verkaufsvolumen um 4 Prozent gestiegen. Die Coca-Cola Aktie ist ein Fels in der Brandung vieler Privatanlegerdepots.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht zur Coca-Cola Aktie

Kurs je Aktie65 USD
KGV 2022e/23e29,0/26,0
FCF-Rendite 2022e/23e3,7 %/3,8 %
Div.–Rendite 2022e/23e2,7 %/2,8 %
ISINUS1912161007

Geschäftsmodell

Coca-Cola ist das weltweit führende Unternehmen im Bereich der nichtalkoholischen Erfrischungsgetränke.

Investitionsthese

Ein extrem cashflowstarkes Unternehmen, das unter allen Bedingungen (Inflation, Rezession, Lockdowns etc.) seit Jahrzehnten in der Lage ist, eine jährlich steigende Dividende auszubezahlen.

Zur Strategie: Coca-Cola möchte die aufgebaute Marketing- und Vertriebspower nutzen, um zur „Total Beverage Company“ zu werden. Konkret heißt das: In den wachstumsstarken Segmenten Tee und Kaffee, Säfte und Milchprodukte, Energydrinks sowie Wasser soll der Marktanteil ausgebaut werden.

Trotz der bereits erreichten Größe und Ertragskraft gelingt es dem Coca-Cola Management, die Ertragskraft weiter zu erhöhen.

Wichtige KPIs zur operativen Entwicklung

Organisches Umsatzwachstum

Im zweiten Quartal 2022 konnte Coca-Cola ein organisches Umsatzwachstum von 16 % erreichen. Das Wachstum lässt sich in eine Steigerung des Verkaufsvolumens (4 %) und Preiserhöhungen (12 %) aufteilen.

Damit wächst Coca-Cola weit stärker, als wir in unserer Analyse angenommen haben (4 % jährliches Wachstum). Selbst nach Bereinigung der derzeit außerordentlich hohen Inflationsrate (ca. 8 statt den üblichen 2 %) verbleibt eine normalisierte Wachstumsrate von 10 %.

PepsiCo ist zuletzt schwächer gewachsen. Coca-Cola profitiert vom Außer-Haus-Geschäft. Restaurantbesuche, Festivals und Konzerte finden wieder statt wie vor der Pandemie.

Aufgrund der positiven Entwicklung im ersten Halbjahr hat das Management nun sogar die Jahresprognose erhöht. Statt 7-8 % organisches Umsatzwachstum werden nun schon 12-13 % angepeilt.

Entwicklung der operativen Marge

Die um Sondereffekte bereinigte operative Gewinnmarge ist gegenüber dem Vorjahresquartal von 31,7 auf 30,7 % gesunken.

Hohe Kostensteigerungen beim Marketing sowie bei Zutaten machen sich bemerkbar.

Doch für das Gesamtjahr zeigt sich das Management auch bei der Entwicklung des Gewinns je Aktie nun optimistischer: Der bereinigte Gewinn je Aktie soll statt bisher 8-10 % nun um 14-15 % steigen. Auch nach Bereinigung der außerordentlich hohen Inflationsrate bleibt ein Wachstum von 8-9 %. Angesichts der bereits erreichten Größe ist das beachtlich.

Bilanz und Kapitalallokation

Die Nettofinanzverschuldung von Coca-Cola liegt weiterhin beim 2,1-fachen EBITDA und damit am unteren Ende der Bandbreite vom 2,0- bis 2,5-fachen EBITDA, die das Management anstrebt.

Grundsätzlich besteht daher etwas Spielraum für Übernahmen oder Aktienrückkäufe.

Erkenntnisse aus den Quartalszahlen und dem Management Call

Enorme Markenstärke

Erneut konnte Coca-Cola den globalen Marktanteil ausbauen. Trotz der durchgeführten Preiserhöhungen von durchschnittlich 12 % ist das Verkaufsvolumen um 4 % gestiegen.

Und das alles in einem Umfeld, in dem vielen Konsumenten zunehmend die Kaufkraft schwindet. Das ist ein Zeichen von enormer Markenstärke.

Sondereffekte im Jahr 2022

In diesem Jahr verzerren eine Reihe von Sondereffekten die Geschäftsentwicklung. Das russische Geschäft wurde eingestellt. In China gab es erneut Lockdowns. Die Aufwertung des USD führt zu negativen Wechselkurseffekten und die Übernahme von BODYARMOR führt zu einem leichten Rückgang der Gewinnmarge.

Aus unserer Sicht ist es wichtig, angesichts dieser Sondereffekte nicht den Blick auf das große Ganze zu verlieren. Der fällt erstaunlich positiv aus: Coca-Cola ist es in den letzten fünf Jahren gelungen, ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von 6 % zu erreichen (2,5 % mehr Verkaufsmenge und 3,5 % höhere Preise).

Fazit: Die Coca-Cola Aktie hat den Check bestanden

Unsere zentralen Annahmen (langfristig 4 % jährliches Umsatzwachstum, eine stabile Marge und eine sich bessernde bilanzielle Situation) scheinen vollständig intakt zu sein. Daher bleibe ich als Autor des Artikels in der Coca-Cola Aktie investiert.

In den letzten 20 Jahren wurde die Coca-Cola Aktie durchschnittlich mit einem KGV von 21 bewertet. Bezogen auf den erwarteten Gewinn des nächsten Jahres (2023e) liegt das aktuelle KGV jedoch bei einem Wert von 26.

Das entspricht einem Bewertungsaufschlag von mehr als 20 % auf die historisch übliche Bewertung. Dabei sollte nicht vergessen werden: Die Zeit der Nullzinsen ist vorbei. In einem Umfeld höherer Zinsen ist tendenziell mit sinkenden Bewertungen zu rechnen.

Erklären können wir uns die ausgedehnte Bewertung der Coca-Cola Aktie am ehesten mit der enorm stabilen operativen Entwicklung. Das Unternehmen steht in einer Welt, die voller Umbrüche und Unsicherheiten steckt, wie ein Fels in der Brandung.

Trotzdem erscheint uns die Bewertung nun nahezu vollständig ausgereizt zu sein. Da ich als Autor des Artikels schon einige Jahre in der Coca-Cola Aktie investiert bin und langfristig anlege, werde ich sie jedoch nicht aus meinem Depot verkaufen, sondern weiter investiert bleiben.

Über eine Aufstockung würde ich jedoch frühestens bei einer Bewertung mit dem 21-fachen KGV nachdenken. Das würde einem Kursniveau von etwa 52 USD entsprechen.

Der Titel bleibt ein Basisinvestment. Die Kursschwankungen sind gering, die Dividende ist planbar und die Preissetzungsmacht ermöglicht es Coca-Cola, Preissteigerungen unmittelbar an die Kunden weiterzugeben.

Alle unsere Artikel zur Coca-Cola Aktie

Recherchequellen

Dieser Abschnitt ist für alle, die auf eigene Faust weiter recherchieren möchten. Hier folgt eine Auflistung der wichtigsten Recherchequellen:

RecherchequelleWas ist dort zu finden?
AbilitatoCoca-Cola Aktienanalyse
Aktienfinder.netGrafiken und Kennzahlen zur fundamentalen Entwicklung 
Marketscreener.comAnalystenschätzungen zur künftigen Entwicklung
TIKR.comGrafiken und Kennzahlen zur fundamentalen Entwicklung
Coca-ColaQuartalszahlen Q2/2022
Coca-ColaTranskript zum Q2/2022 Management Call

Melde dich für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an