Swedish Match Aktie im Update: Kurs über dem Übernahmeangebot – so geht’s weiter

Seit einigen Monaten versucht Philip Morris, Swedish Match zu übernehmen. Doch das will nicht so richtig gelingen. Mittlerweile ist der Kurs der Swedish Match Aktie über den Übernahmepreis hinaus gestiegen. Und dann hat Swedish Match auch noch starke Quartalszahlen veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht zur Swedish Match Aktie

Kurs je Aktie107 SEK/10,10 EUR
KGV 2022e/23e24,2/21,2
FCF-Rendite 2022e/23e3,6 %/4,2 %
Div.–Rendite 2022e/23e2,0 %/2,2 %
ISINSE0015812219

Geschäftsmodell

Swedish Match ist ein schwedischer Anbieter von nikotinhaltigen Genussmitteln. Das Unternehmen hat sich bereits im Jahr 1999 aus dem Zigarettengeschäft verabschiedet. Angeboten werden risikoreduzierte Nachfolgeprodukte zur klassischen Zigarette.

Das größte Wachstumspotential sieht Swedish Match im Geschäft mit sogenannten „Nicotine Pouches“. Dabei handelt es sich um ein teebeutelartiges Produkt, das in den Mundraum gelegt wird.

Investitionsthese

Nach Jahrzehnten des Stillstands hat sich im Tabakmarkt in den letzten Jahren ein hohes Innovationstempo entwickelt. In den Industrieländern zeichnet sich in den nächsten 10-20 Jahren ein beschleunigter Umstieg von der Zigarette auf risikoreduzierte Nachfolgeprodukte ab.

Damit geht eine Neuordnung in der Branche einher. Swedish Match ist der globale Marktführer im Bereich der Nicotine Pouches.

Das Unternehmen könnte zu einem bedeutsamen Spieler der Branche aufsteigen. Aus heutiger Sicht können die Schweden ihren Umsatz über viele Jahre hinweg mit einer zweistelligen Wachstumsrate erhöhen.

Zudem arbeitet Swedish Match mit einer operativen Gewinnmarge von über 40 % und ist dafür bekannt, sämtliche Gewinne über Dividenden und Aktienrückkäufe an die Aktionäre weiterzugeben.

Vor einigen Monaten hat der weltgrößte Tabakhersteller Philip Morris ein Übernahmeangebot abgegeben. Wir haben in unserem letzten Update darüber berichtet. Seitdem ist der Kurs weiter gestiegen und notiert nun sogar über dem Übernahmeangebot.

Wichtige KPIs zur operativen Entwicklung

Organisches Umsatzwachstum

Währungsbereinigt konnte Swedish Match im zweiten Quartal 2022 ein Umsatzwachstum von 11 % erzielen. Das besonders wachstums- und margenstarke „Smokefree Segment“ überzeugte sogar mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 17 %.

Swedish Match entwickelt sich also weiterhin besser als von uns bisher angenommen (wir sind von einem langfristigen Umsatzwachstum von 10 % pro Jahr ausgegangen).

Der größte Wachstumstreiber ist das Geschäft mit Nicotine Pouches in den USA, das unter der Marke ZYN betrieben wird. Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung des Verkaufsvolumens auf annualisierter Basis in Mio. Dosen an.

Zahl der verkauften ZYN Produkte von Swedish Match in den USA.
Bildquelle: Investorenpräsentation, Q2 2022, Swedish Match.

Im zweiten Quartal 2022 konnten die Schweden das Verkaufsvolumen der ZYN Dosen im US-Markt um beeindruckende 38 % erhöhen. Durch dieses Wachstum hat sich der konzernweite Umsatzanteil der Nicotine Pouches binnen eines Jahres von 20 auf 31 % erhöht.

Ein Ende des Wachstums ist noch lange nicht in Sicht. Auf der nächsten Grafik wird sichtbar, wie klein der Markt für Nicotine Pouches im Verhältnis zum Zigarettenmarkt noch immer ist.

Marktgröße der Nicotine Pouches im Vergleich zum Zigarettenmarkt in den USA.
Bildquelle: Investorenpräsentation, Q2 2022, Swedish Match.

Betrachtet man die gesamten USA, so entspricht der Markt für Nicotine Pouches erst 4,2 % der Größe des Zigarettenmarktes. Im westlichen Drittel der USA (The western region) liegt der Anteil jedoch bereits bei über 12 %. Dort hat Swedish Match die Nicotine Pouches zuerst eingeführt.

Beeindruckend ist außerdem der unverändert hohe Marktanteil des skandinavischen Unternehmens.

Marktanteil von Swedish Match im US-Geschäft mit Nicotine Pouches.
Bildquelle: Investorenpräsentation, Q2 2022, Swedish Match.

Trotz extremer Rabattaktionen der etablierten Konkurrenz gelingt es Swedish Match weiterhin, einen Marktanteil von 65 % im Markt der Nicotine Pouches zu verteidigen.

Betrachtet man nicht die Verkaufsmenge, sondern den damit erzielten Erlös, steigt der Marktanteil sogar auf einen Wert von über 75 %.

Entwicklung der operativen Marge

Im zweiten Quartal 2022 erreichte Swedish Match eine operative Gewinnmarge (EBIT-Marge) von 42 %. Im Vorjahresquartal hatte der Wert noch bei 45 % gelegen.

Verantwortlich für den leichten Margenrückgang sind einige Sondereffekte:

  • Im skandinavischen Geschäft wurden einige neue Produkte in den Markt eingeführt, dabei ist es zu hohen Marketingaufwendungen gekommen
  • Im Geschäft mit der Zigarrenherstellung haben steigende Rohstoff- und Transportpreise sowie ein Engpass einiger Rohstoffe für einen Margenrückgang von 40 % auf nur noch 33 % gesorgt.

Strukturell sehen wir unsere Annahme einer stabilen Margenentwicklung jedoch bestätigt. Dafür spricht bspw. die von 50 auf 51 % gestiegene EBIT-Marge im US-Geschäft mit rauchfreien Produkten.

Bilanz und Kapitalallokation

Seit der Bekanntgabe des Übernahmeangebots von Philip Morris hat Swedish Match damit aufgehört, eigene Aktien zurückzukaufen. Demzufolge und aufgrund des Gewinnwachstums ist die Nettofinanzverschuldung innerhalb eines Jahres vom 1,9-fachen auf das nun 1,5-fache EBITDA gesunken.

Sollte Philip Morris den Übernahmeversuch für gescheitert erklären, würde ein erheblicher finanzieller Spielraum für Aktienrückkäufe bestehen. Das könnte das Gewinnwachstum des Unternehmens zusätzlich beschleunigen.

Erkenntnisse aus den Quartalszahlen und dem Management Call

Wird Philip Morris die Übernahme erfolgreich abschließen können?

Mitte Mai gab Philip Morris ein Übernahmeangebot für Swedish Match ab. Der Tabakriese bietet einen Preis von 106 SEK (Schwedische Kronen) je Aktie.

Der Kurs schoss daraufhin binnen kurzer Zeit stark nach oben und näherte sich bis auf wenige Prozente an das von Philip Morris gebotene Preisniveau an.

Seit der Veröffentlichung des Übernahmeangebots ist die Swedish Match Aktie weiter im Kurs gestiegen.
Bildquelle: Comdirect.

In den letzten Wochen ist der Kurs der Swedish Match Aktie dann nochmals um ca. 5 % gestiegen. Mittlerweile notiert das Wertpapier zu einem Kurs von 107 SEK – und damit rund 1 % oberhalb des von Philip Morris gebotenen Preises!

Die Annahmefrist sollte eigentlich bis zum 28. September laufen, wurde kürzlich jedoch bis zum 21. Oktober verlängert. Im Zuge dessen gab Philip Morris obendrein bekannt, dass bisher erst 0,2 % der Swedish Match Aktien angedient wurden.

Einem Medienbericht des Wall Street Journals zufolge hat der Hedgefondsmanager Paul Singer (Elliott, 56 Mrd. USD Assets under Management) eine Position in der Aktie aufgebaut.

Er ist dafür bekannt, die Preise in Übernahmesituationen nach oben zu treiben. Gemäß schwedischem Recht muss Philip Morris mehr als 90 % der Aktien besitzen, bevor ein zwanghafter Ausschluss der verbliebenen Aktionäre (Squeeze-Out) durchgeführt werden kann.

Das Kalkül von Paul Singer und anderen aktivistischen Investoren dürfte daher sein, Philip Morris zu einem höheren Übernahmepreis zu drängen. Denn für den Tabakriesen hat die Übernahme von Swedish Match eine enorme Bedeutung:

  • Unter den großen Tabakunternehmen ist ein Kampf um die führende Rolle im Bereich der risikoreduzierten Produkte entstanden. Nach einer Übernahme von Swedish Match wäre Philip Morris vor BAT der globale Champion.
  • Philip Morris hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 50 % des Umsatzes mit risikoreduzierten Produkten zu erwirtschaften. Aktuell liegt der Wert erst bei 30 %. Nach der Übernahme würde der Wert auf einen Schlag um circa sechs Prozentpunkte ansteigen.
  • Da Swedish Match wachstumsstärker ist, würde sich das Wachstumsprofil verbessern.
  • Die Skandinavier erzielen 67 % ihres Umsatzes in den USA. Nach der Übernahme hätte Philip Morris endlich ein relevantes US-Geschäft und somit weniger mit dem Problem der Abwertung von Schwellenländerwährungen zu kämpfen.
  • Weiterhin könnte Philip Morris auf die Vertriebsmitarbeiter von Swedish Match zugreifen und über dieses Netzwerk das eigene risikoreduzierte IQOS-Produkt in den US-Markt einführen. Somit würde sich das Umsatzpotential des Unternehmens im Geschäft mit risikoreduzierten Produkten schlagartig um 60 % erhöhen.

Werfen wir nun abschließend noch einen Blick auf die Bewertung der Swedish Match Aktie. Trotz des starken Kursanstiegs der letzten Monate liegt das KGV bei einem Wert von nur 21 (2023e). Im Verhältnis zu den Wachstumsaussichten und der Gewinnmarge erscheint das zu billig.

Daher sehen wir gegenüber dem letzten Update nun eine deutlich größere Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich zu einer Erhöhung des gebotenen Übernahmepreises kommt.

Fazit: Die Swedish Match Aktie hat den Check bestanden

Operativ konnte Swedish Match im zweiten Quartal erneut glänzen. Unsere Annahmen von mittelfristig mindestens 10 % jährlichem Umsatzwachstum bei einer stabilen Marge von über 40 % sind voll intakt.

Kurzfristig wird die Kursentwicklung vom Übernahmeversuch von Philip Morris bestimmt.

Der Tabakriese könnte die Übernahme nach Ablauf der Annahmefrist am 21. Oktober für gescheitert erklären, wenn dem Unternehmen bis dahin nicht mindestens 90 % der Aktien angedient worden sind. Dieses Ziel erscheint kaum erreichbar, denn der Aktienkurs der Swedish Match Aktie notiert bereits über dem von Philip Morris gebotenen Preis.

In diesem Fall könnte es zu einem Kurseinbruch kommen. Wer davor Angst hat, kann seine Swedish Match Aktien über die Börse verkaufen und erzielt dabei aktuell sogar mehr als den gebotenen Übernahmepreis.

Doch es ist unklar, wie stark die Aktie in diesem Fall nachgeben würde. Denn das Übernahmeangebot von Philip Morris hat den Bekanntheitsgrad der Swedish Match Aktie stark erhöht. Zudem kann das Interesse des wertvollsten Tabakkonzerns der Welt als Vertrauensbeweis in die Zukunftsfähigkeit von Swedish Match gesehen werden.

Neben dem Scheitern ist ebenso eine Erhöhung des Übernahmepreises denkbar. Das würde die Bereitschaft der Swedish Match Investoren erhöhen, ihre Aktien anzudienen.

Aus unserer Sicht erscheint die Übernahme von Swedish Match für Philip Morris zu wichtig, um einfach aufzugeben. Die Transformation zu einem zukunftsfähigen Tabakunternehmen ist im vollen Gang und müsste ohne Übernahme wohl um einige Jahre nach hinten verschoben werden. Zudem würde dem Konzern der Zugriff auf den besonders profitablen US-Markt verwehrt bleiben. Eigentlich kann sich das Philip Morris kaum leisten.

Persönlich habe ich entschieden, daher weiter in der Swedish Match Aktie investiert zu bleiben. Am besten würde es mir gefallen, wenn die Übernahme scheitern würde und ich das Unternehmen noch viele Jahre direkt beim Wachstum und der Wertsteigerung begleiten könnte.

Denn der Umstieg von der Zigarette auf risikoreduzierte Nachfolgeprodukte hat erst begonnen. Und Swedish Match ist mit einem Marktanteil von 65 % im US-Markt für Nicotine Pouches bestens positioniert, um sich langfristig einen erheblichen Gewinnanteil des riesigen Marktes für nikotinhaltige Konsumprodukte in den USA zu sichern.

Alle unsere Artikel zur Swedish Match Aktie

Recherchequellen

Dieser Abschnitt ist für alle, die auf eigene Faust weiter recherchieren möchten. Hier folgt eine Auflistung der wichtigsten Recherchequellen:

RecherchequelleWas ist dort zu finden?
AbilitatoSwedish Match Aktienanalyse
Aktienfinder.netGrafiken und Kennzahlen zur fundamentalen Entwicklung 
Marketscreener.comAnalystenschätzungen zur künftigen Entwicklung
TIKR.comGrafiken und Kennzahlen zur fundamentalen Entwicklung
Swedish MatchQuartalszahlen Q2/2022
Seeking AlphaTranskript zum Swedish Match Q2/2022 Management Call
Swedish MatchInvestorenpräsentation Q2/2022
The Wall Street JournalArtikel zum Einstieg von Elliott in die Swedish Match Aktie
Seeking AlphaTranskript zum Philip Morris Q2/2022 Management Call

Melde dich für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an